Hanseatisch. Praktisch. Blog.

Das Fitnessband – der fast-alles-Könner

Nein, das wird kein Fitness-Blog. Dafür sind andere besser geeignet als ich.
Zumal ich die meiste Zeit eher vor dem Computer sitze.

Aber gerade deswegen ist so ein Thera-Band, oder auch ein nachgemachtes Fitnessband, sehr nützlich.
Denn so ein Band ist unheimlich vielseitig.

Thera-Band
Thera-Band*

Und das eben nicht nur für absolute Sport- oder Fitnessnarren. Gerade Menschen die viel sitzen, zum Beispiel vor dem PC, sollte etwas für Ihren Rücken und die Rückenmuskulatur machen.
Und natürlich auch Sportler müssen sich warm machen.

All das geht mit diesen Fitnessbändern sehr gut. Und nebenbei ist so ein Band auch unheimlich klein. Nimmt kaum Platz weg. Was man ja von den wenigstens Fitnessgeräten behaupten kann.
Damit lässt sich so ein Fitnessband also auch ideal mitnehmen zur Arbeit. Um kurz zur Entspannung eine Übung zu machen.
Das wird zwar in einem Großraumbüro sicher für amüsierte Blicke sorgen, aber auch da kann man sicher mal einen anderen Raum aufsuchen.

Denn auch kleine Übungen zwischendurch helfen einem. Je nach Übung ist es gut für den beim Sitzen meist stark belasteten Rücken, oder der allgemeinen Leistungsfähigkeit und dem Wohlbefinden.

Und wie schon gesagt, für etliche Sportler ist so ein Fitnessband wichtig zum warm machen. Zum Beispiel ist so ein Fitnessband unerlässlich beim Bogenschießen. (Ich spreche da aus Erfahrung)

Das größte Problem dabei ist aber meistens, das man gar nicht weiß was man mit so einem Fitnessband anstellen soll.
Aber auch hier ist das Internet eine große Hilfe.

Zum Beispiel gibt es auf gesundheit.de  gute Anleitungen für die verschiedenen Übungen.
Und noch komfortabler ist es im fitness.com-Youtube-Channel. Hier kann man sich direkt anschauen wie die Übung ideal auszuführen ist.

Die originalen Thera-Bänder gibt es in acht verschiedenen Stärken:

beige, gelb, rot, grün, blau schwarz, silber, gold

In aufsteigender Stärke aufgeführt. Hierbei gilt das beige und gelb für den Reha-Bereich gedacht sind, rot, grün und blau für die Fitness und die letzten drei Stärken dem Kraftaufbau anzurechnen sind.

Das Thera-Band, was schon fast ein Gattungsbegriff für solche Fitnessbänder, oder Latexbänder, ist, ist etwas teurer als die nachgemachten Versionen. Dafür bietet es aber eben auch die Vielfalt an Stärken und eine bekannte Firma dahinter.

8 Minuten sind genug*

Ein original Thera-Band* gibt es zum Beispiel für über 10 Euro bei amazon. Auch bei eBay werden die oft gehandelt.
Nachgemachte Fitnessbänder (die sich farblich meist an den Stärken der Thera-Bänder orientieren) gibt es deutlich günstiger. So gibt es momentan bei Tchibo für 7,99€ zwei verschiedene Fitnessbänder. Und auch Amazon bietet Fitnessbänder* an. Zwei Stück für momentan 5,31€.

Und wem die Übungen oben nicht genug sind findet sicher im Buch „8 Minuten sind genug – Fit mit dem Thera-Band„* noch einige kurze Übungen für überall.

Keine Ausrede mehr nichts zu tun!

Das könnte dir auch gefallen
% S Kommentare
  1. dagmar sagt

    mir ist schon mal ein rotes Band gerissen als ich meinem Rücken was Gutes tun wollte.. seitdem bin ich auf die Schwarzen Bänder umgestiegen, die sind meines Erachtens noch eine Spur anstrengender und haben wohl haltbarere „Fasern“, bald feiert das Geburtstag 🙂

  2. Chris sagt

    Naja, wie oben schon geschrieben gibt die Farbe auch die Stärke der Bänder an. Jedenfalls beim original.
    Und schwarz zählt dabei zu den schwereren, nur übertroffen von Silber und Gold.
    In sofern sollte das Band auch stabiler sein. 😉

  3. Sandra sagt

    Habe selber vor einigen Monaten so ein Band geschenkt bekommen uns es erstmal frustriert in die Ecke gelegt da mir eine entsprechende Anleitung fehlte.

    Seit ich dann in der Buchhandlung ein entsprechendes Buch mit Übungen gefunden habe (sieht ähnlich wie deines aus), versuche ich das Band mehrmals die Woche zu nutzen und durch die Übungen meinem Rücken etwas Gutes zu tun.

    Vielen Dank übrigens für den Link zum YouTube Channel. Bin noch nie auf die Idee gekommen nach Sportübungen bei YouTube zu suchen. Mit der Video Unterstzützung lassen sich die Übungen gleich noch viel einfacher machen. Danke 🙂

  4. Steffi sagt

    So ein Band hat schon eine Menge Vorteile, vor allem kann man es gut und leicht überall Unterbringen, aber es ist umbedingt ratsam sich ein Buch mit den entsprechenden Übungen zu zulegen.

  5. Wegweiser sagt

    Klein Alternative für bürogeplagte Menschen: Mir hat ein Kunde dieses Jahr einen „Handytrim“ geschenkt. Das ist ein klasse (mini) Fintess-Tool mit Spaßfaktor.

    Nur mal so, falls jemand nach anderen Lösungen für zwischendurch sucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.