Hanseatisch. Praktisch. Blog.

Meine Erleuchtung – die LED Lenser H14

[Trigami-Review]

Gleich vorweg: dieses Review der LED Lenser H14 ist so groß geraten dass ich den Bericht auf zwei Beiträge aufteilen musste.

Hier im ersten Teil bekommt ihr einen groben technischen Überblick, und im zweiten Teil gehe ich kurz auf die Anwendungsmöglichkeiten dieser multifunktionalen Taschenlampe ein.

Die Firma Zweibrüder Optoelectronics, eher bekannt unter der Marke LED Lenser, hat mir eine H14-Kopflampe zum Test zur Verfügung gestellt. Wobei der Begriff Kopflampe oder Stirnlampe der H 14 nicht gerecht wird. Denn diese Lampe ist vielseitig einsetzbar.

Doch erst einmal zu den technischen Daten.

Technische Daten

Die Stirnlampe H14 ist wie eigentlich alle modernen Taschenlampen mit einer Hochleistungs-LED ausgerüstet. Betrieben wird die weniger als 400g (348g laut Datenblatt) wiegende Lampe von vier AA-Batterien.

Damit soll die H14 210 Lumen schaffen und bis zu 210 m ausleuchten können.

In der niedrigsten Leuchtstufe soll die Stirnlampe bis zu 13 h leuchten können ehe die Batterien leer sind.

Wie bereits von LED Lenser bekannt ist auch diese Lampe mit dem Smart Light Technology System ausgestattet. Das bedeutet das verschiedene Energie-Modi, Licht-Programme und -Funktionen zur Verfügung stehen. Außerdem ist diese Lampe mit dem Advanced Focus System fokussierbar.

Lieferumfang

Wenn man das kleine Paket, in dem die LED Lenser H14 kommt, öffnet so fällt einem als erstes die gedruckte Anleitung entgegen. Oft empfinde ich solche Anleitungen ja als unnötig, erst recht für eine Taschenlampe, aber bei dieser Lampe sollte man sich die Anleitung doch genau durchlesen. Viele Funktionen entgehen einem sonst. Es sei denn man hat bereits eine ähnliche LED Lenser.

Led Lenser H14 Lieferumfang
Led Lenser H14 Lieferumfang

Neben der Anleitung gibt es hier eine kleine SmartCard, auf der die Umschaltungen für die verschiedenen Funktionen in Kurzform bebildert sind. So kann man unterwegs, wenn man unsicher ist, auch die Lampe noch umprogrammieren.

Neben diesen beiden Anleitungen findet sich natürlich die Stirnlampe, bereits fertig auf dem Stirnband montiert sowie die benötigten vier AA-Batterien.

Außerdem, und das finde ich sehr gut, findet sich dort eine Kabelverängerung mit der man die Lampe universeller einsetzen kann, sowie eine Rohrbefestigung.
Die Rohrbefestigung ist ein simples Gerät aus Plastik mit dem man recht einfach die LED Lenser H14 an Rohren die nicht zu dick sind befestigen kann. Zum Beispiel am Fahrradlenker.

Über die Lampe

Die H14 ist für eine Stirnlampe kein Leichtgewicht. Aber das Stirnband, das zum besseren Tragekomfort noch ein Band hat was über den Kopf rüber geht, lässt sich gut mit der Lampe zusammen tragen.

Die Lampe verspricht ja eine Reichweite von 210m. Das ist ein sehr guter Wert und es ist nicht nur ein Werbeversprechen. Mit vollen Batterien und richtig fokussiert sind die 210m wirklich gut zu schaffen. Auch im direkten Vergleich mit der LED Lenser M7R zeigt sich hier ein fantastisches Ergebnis. (Auf dem Bild ist die H14 (210 Lumen) oben, und die M7R (220 Lumen) unten).

Vergleich H14 und M7R
Vergleich H14 und M7R

Schade finde ich das die Lampe mit Batterien betrieben wird. Allerdings funktionieren eneloop-Akkus hier auch problemlos. Der Vorteil ist natürlich das diese Batterien unterwegs problemlos ausgetauscht werden können. Eine Version mit Akkus, die dann auch direkt im Batteriefach geladen werden können, wird auch kommen. Die LED Lenser H14R.

H14 Batteriefach
H14 Batteriefach

Das Batteriefach selber ist  leicht zu öffnen. Einfach die Gummi-Hülle halb abziehen und schon kommt man an die Batterien heran. Trotzdem ist das ganze gut vor Regen geschützt.
Der Nachteil: wenn ich das Batteriefach von der Halterung clipsen will stößt die Halterung leider immer gegen die Gummihülle und muss da etwas mühsamer dran vorbei.

Die Befestigung der Lampe und des Batteriefaches wird leider nicht so genau erklärt. Sie sind beide aber einfach eingeclipst. Sowohl am Stirnband als auch an der Rohrbefestigung.
So sind, gerade in Verbindung mit dem Verlängerungskabel, einige interessante Kombinationen oder trageweisen möglich. Doch dazu im zweiten Teil.

Das Kabel übrigens ist in der Mitte trennbar, logischerweise damit man die Verlängerung einbauen kann. Die Steckverbindung ist gegen unabsichtliches lösen gesichert, ein kleines aber nicht unwichtiges Detail.

Batterieanzeige
Batterieanzeige

Und ein weiteres, kleines, Detail ist die Batterianzeige, die einem durch die Farbe gleich mitteilt wie der Batteristand ist. Bei einer verbliebenen Kapazität von 70% wird diese sonst grün leuchtende Anzeige orange, und unter 40% dann rot. Wer nur noch 10% Ladung hat der hat dann eine weiß blinkende Anzeige.

Wer von der Smart Light Technology noch nichts gehört hat dem Empfehle ich einen kurzen Blick in meinem Bericht zur M7R. In Kurzform: man kann die Lampe mit diesem einen Knopf am Batteriefach in verschiedene Modi setzen, die dann selber verschiedene Lichtprogramme haben. So z.B. den Volles Licht, Dimmen, SOS und Abwehr-Strobe.

Natürlich ist auch die H14 fokussierbar. Wie bei den LED Lenser gewohnt mit einer Hand durch einfaches verschieben.

Fazit

Insgesamt ist dies eine tolle Lampe mit einigen gut durchdachten Details.

Das diese Lampe nun von 4 AA-Batterien betrieben wird ist zwar schade, aber die H14R ist ja gleich mit Akkus.

Die Lichtleistung ist wirklich hervorragend. Hier wird einem nicht zu viel versprochen. Und gleich vorweg: wer die H14 als Lampe am Fahrrad befestigt sollte in der Stadt tunlichst den gedimmten Modus nutzen. Die entgegenkommenden Autofahrer blenden sonst nur alle so komisch auf… 😉

Und… selbst im gedimmten Modus liefert die H14 genug Licht.

Für mehr Infos über die LED Lenser H14 geht es hier dann zur Produktseite. Und dann ja noch den zweiten Teil der noch folgt. 🙂

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Markus Schwarz sagt

    Ich habe schon lange eine vernünftige LED-Leuchte gesucht und nun bin ich zufällig auf deinen Artikel gestoßen.
    Eine Stirnlampe mit vernünftiger LED-Lichtleistung hab ich leider keine gefunden, aber dein Bericht hat mir ja nun ausgeholfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.