Sechs Android-Apps die man einfach haben sollte

Android
Android

Wenn man sich zurück erinnert ist es eigentlich schon erstaunlich, was Handys heute so alles können. Und folgerichtig  heißen diese dann ja auch nicht mehr Handy, sondern Smartphone.
Ich gehörte damals zu den wenigen die an der Uni so ein Handy hatten. Schon ein „kleines“ von Sagem, keines der alten großen Knochen.

Natürlich konnte man da nicht viel mehr mit machen als telefonieren. Derjenige dessen Handy auch eine Taschenrechner-Funktion hatte war ja schon gut ausgestattet.

Heute ist das ja alles ein wenig anders. Die Technik ist eben rasend vorangeschritten.
Die Smartphones in unseren Taschen sind hochmoderne Rechner, meist stetig mit dem Internet verbunden.
Und die Funktionalität lässt sich durch die verschiedenen Apps erweitern.

Hier mal eine kleine Liste von Android-Apps die ich für nahezu unverzichtbar halte. 😉

Hinter dem „QR-Code“ verbirgt sich übrigens gleich ein QR-Barcode. Auf einem Android mit einer Software (wie z.B. das barcoo unten) gescannt bringt einem der Barcode gleich zu der App im Android Market.

3G Watchdog

Diese kleine App ist für all diejenigen sinnvoll die keine unbegrenzte Internet-Flat haben. Denn diese App erfasst das bisher angefallene Datenvolumen.
So hat man immer einen genauen Überblick wie viele Daten bisher anfielen. Für diejenigen die eine begrenzte Flat haben kann man hier auch problemlos diese Grenze eingeben. Bei mir sind das momentan 200MB monatlich. Wenn die App hochrechnen kann das diese Grenze in dem Monat erreicht werden könnte kann eine Warnung angezeigt werden.

Ideal also, um Kosten zu sparen.

[qrcodetag tooltip="market://search?q=pname:net.rgruet.android.g3watchdog"]QR-Code[/qrcodetag]

CardioTrainer

Über den CardioTrainer habe ich ja schon einmal ausführlich geschrieben. Gerade wer ein wenig an seiner Fitness arbeiten will wird hiermit seine Freude haben. Die Software wird auch immer weiter gepflegt und dabei kommen auch weitere nützliche Funktionen hinzu.

[qrcodetag tooltip="market://search?q=pname:com.wsl.CardioTrainer"]QR-Code[/qrcodetag]

barcoo

Eine nützliche Einkauf-App. barcoo erlaubt das Scannen von Barcodes. Vornehmlich EAN-Codes wie man sie auf Lebensmittelverpackungen findet. Hier zeigt sich auch gleich die große Stärke der App: sie scannt den EAN-Code und fragt damit dann eine Internet-Datenbank ab.

Was man danach vorgesetzt bekommt sind sauber aufbereitete und sortierte Daten über den Artikel. Also was genau für ein Artikel das ist, wie teuer er so zu bekommen ist, Meinungen zu dem Artikel, und bei Lebensmittel auch eine Lebensmittel-Ampel, Informationen zur Sozialverantwortung und Allergiker-Hinweise. Jedenfalls sofern vorhanden.

Man kann auch per Tastatur Eingaben machen und danach suchen lassen, oder sich durch den LiveTicker von den Suchen anderer User inspirieren lassen.

Leider hat barcoo mit manchen QR-Codes so seine Probleme.

[qrcodetag tooltip="market://search?q=pname:de.barcoo.android"]QR-Code[/qrcodetag]

Pkt Auctions eBay

Diese Anwendung erleichtert die Bedienung von eBay enorm.
In dieser App kann man mehr als nur nach Artikeln bei eBay suchen. Sie verwaltet auch die eigene Beobachtungs-Liste. Und hier natürlich besonders interessant: die App gibt eine Warnmeldung aus, wenn eine Auktion kurz vor dem Ende ist. So, das man auch unterwegs bequem mitbieten kann. Allerdings sollte man hierbei etwas mehr Zeit einkalkulieren. Je nach Verbindung kann das halt leider etwas dauern.
Auch für die eBay-Verkäufer hält es einige Funktionen bereit.
Eine gute, kostenlose App.

[qrcodetag tooltip="market://search?q=pname:com.bonfiremedia.android_ebay"]QR-Code[/qrcodetag]

clever-tanken.de

Bei dieser App kann man sehr unterschiedlicher Meinung sein. Zum einen ist diese App kostenpflichtig, zum anderen gibt es all diese Informationen kostenlos auf der dazu gehörenden Webseite.
Aber die Vereinfachung machen die App sinnvoll.

Bei der clever-tanken.de-App werden die Benzinpreise der Tankstellen angezeigt. Die Webseite sammelt bereits seit längerem Preise. Teilweise von Freiwilligen bereit gestellt, teilweise sogar von den Tankstellen selber.
In sofern können die Preise natürlich auch veraltet sein, das Datum der Preisangabe steht aber immer dabei.
Doch warum soll man Geld ausgeben für etwas, was man umsonst bekommt?
Die App erleichtert einem das Tanken unterwegs. Durch die Lokalisierungsfunktionen des Handys (GPS und/oder Wlan) ermittelt die App die aktuelle Position, und zeigt dann automatisch eine Liste von Tankstellen in der Nähe an. Gleich mit den Preisen der gewünschten Benzinsorte.
Und genau das erleichtert einem natürlich enorm die Wahl zu welcher der umliegenden Tankstellen man fahren sollte. Oder in fremder Umgebung: wo überhaupt welche sind.

Und wer nicht nur von den Preisinformationen profitieren will kann hier selber auch Preise melden.

[qrcodetag tooltip="market://search?q=pname:de.mobilesoftwareag.clevertanken"]QR-Code[/qrcodetag]

Out of Milk

Diese kleine App ist nicht nur was für die Leute, die ihre Einkaufsliste immer vergessen. Out of Milk ist eine elektronische Einkaufsliste.
Beziehungsweise mehrere. Lassen sich doch einige Einkaufslisten gleichzeitig pflegen. Und sei es nur für den Großeinkauf in mehreren Supermärkten bzw. Discountern.
Und weil die meisten Handys ja auch eine Kamera haben, ist hier auch ein Barcode-Scanner enthalten. Produkte die Out of Milk aber noch nicht antrainiert wurden kennt es nicht. Beim ersten Scan muss man also die Daten eingeben. Dafür reicht anschließend einfach ein Scan des Barcodes auf, und der Artikel wird in der Einkaufsliste gespeichert.
Und wenn man dann beim Einkaufen ist, reicht ein langer Druck auf den Artikel, und er wird durchgestrichen.
Wer will kann hiermit auch eine kleine ToDo-Liste führen, und auch einen Überblick über den Kühlschrank-Inhalt behalten.

[qrcodetag tooltip="market://search?q=pname:com.capigami.outofmilk"]QR-Code[/qrcodetag]

 

Android-Bild by Lynn Wallenstein auf Flickr.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.