Heizung, Heizlüfter, Kerzen und was sonst so wärmt.

Manche Dinge braucht man nicht. Meint man.

Soetwas habe ich auch. Den Heizlüfter. War mal ein Werbegeschenk. Kein super Teil. Und vor allem… es landete irgendwie in einer Ecke im Keller und setzte Staub an. Eigentlich schon ein Wunder das das Teil nicht gleich entsorgt wurde.

Glücklicherweise. Denn momentan ist dieser kleine Heizlüfter im Einsatz.

Ein Fall ist eingetreten, den man sich nicht wünscht. Die Heizung ist ausgefallen. Seit Freitag schon. Der Heizungsmonteuer ist schon fleißig an der Fehlersuche… mittlerweile sogar der Kundendienst des Herstellers.   Sie haben noch Hoffnungen…

Aber wie auch immer.
Nun ist dieser Heizlüfter wichtig. Ein Teil, wo man sonst eher weniger Sinn drin sieht. Es sei denn natürlich, man hat einen Wintergarten der so beheizt werden will, oder eine Gartenhütte.

Ich für meinen Teil habe daraus was gelernt. Manche Dinge sollte man einfach haben. Sofern die nicht all zu viel Platz einnehmen. Und der Heizlüfter ist relativ klein. Er kann auch keine Wohnung beheizen, aber ein Zimmer schon gemütlicher machen.

Und wie ich gerade merke, so ein Heizlüfter* ist wirklich ideal um sich aufzuwärmen. Ich werde den, sofern die Heizung endlich mal wieder repariert ist, sicher nicht mehr so weit wegstellen.

Quasi zu meiner eigenen Notfall-Reserve packen die das Bundesministerium immer empfiehlt (aber kaum einer, auch ich nicht, nicht wirklich hat). Auch wenn diese Reserve-Empfehlung nur Nahrungsmittel enthält

Es gibt natürlich auch Heizlüfter etwas größer. Für die, die regelmäßiger etwas beheizen müssen, wie zum Beispiel schon die angesprochene Gartenhütte oder eine Werkstatt beziehungsweise Garage.

Aber natürlich ist der Heizlüfter momentan nicht das einzige was hier wärmt. Kerzen bringen eh eine schöne Stimmung. Und minimal wärmen tun sie auch. Natürlich ist auch das Schmelzfeuer aktiv.

Und natürlich hilft auch lange Unterwäsche, bzw. Funktionsunterwäsche, einen bei dem Wetter und der kalten Wohnung einigermaßen warm zu halten.

Aber wieso sucht sich die Heizung gerade den kältesten Winter seit langem aus? Wir haben hier gerade -4°C. Tendenz fallend.

Hattet Ihr auch schon mal so einen Fall? Und auch wenn nicht, habt ihr eine Notfall-Reserve? Und sei sie nur technischer Natur.

Ach ja, mehr zum Thema „Heizen“ findet ihr hier.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.