Mein Test von myphotobook.de

Vor einiger Zeit trat myphotobook.de an mich heran und bot mir an deren Dienste zu testen. Als Hobbyfotograf ist dies ein Angebot, das man eigentlich nicht ablehnen kann.

myphotobook.de
myphotobook.de

Der Rahmen für den Test war recht einfach.
Da ich grundsätzlich meine freie und ehrliche Meinung zu einem Produkt oder Dienst im Blog schreibe ist auch dieser Artikel nicht gefärbt.
Und ich durfte mir aus der Produktpalette von myphotobook.de etwas aussuchen was ich testen wollte.

Freie Auswahl (mit verständlichem Preislimit 😉 ) bei einem Fotodienstleister der myphotobook.de heißt, da ist es natürlich klar das ich mir… eine Leinwand erstellen lasse. Ok, vielleicht nicht klar, aber ich tat es trotzdem.
Zum einen war ich eh gerade auf der Suche nach so etwas, zum anderen denke ich mir, das ein Anbieter der bereits im Namen deutlich macht das es sich um Fotobücher bei ihm dreht, auch gute Qualität abliefern wird.
Allerdings werde ich unten auch noch mal auf die Software eingehen. Dort auch mit einem besonderen Augenmerk auf die Gestaltbarkeit eines Fotobuches, denn hier steckt meiner Erfahrung nach ein sehr großer Unterschied zwischen den einzelnen Anbietern.

Die Leinwand

Die bedruckte Leinwand
Die bedruckte Leinwand

Da ich noch keine bedruckte Leinwand von einem anderen Dienstleister habe kann ich nicht vergleichen. Aber ich denke einen Vergleich müsste die Leinwand von myphotobook.de auch nicht scheuen. Ich bin jedenfalls sehr angetan.

Der Druck ist top. Ich kann an dem gedruckten Bild nichts aussetzen. Das von mir vorher extern bearbeitete Bild ist sehr gut gedruckt worden. Aufgezogen ist die Leinwand auf einem Holzrahmen. Damit kann man dann problemlos einen Rahmen fertigen lassen. Oder aber Ösen zur einfachen Befestigung der bedruckten Leinwand anbringen. So sieht man dann auch später den ebenfalls bedruckten Rand.

Die auf einem Holzrahmen aufgezogene Leinwand
Die auf einem Holzrahmen aufgezogene Leinwand

Die Software

Die Software ist bei der Erstellung eines Fotoproduktes natürlich wichtig. Nur das was die Software hergibt, kann man dann schließlich umsetzen.

Eine einfache Software bietet nicht viele Optionen, eine extrem feine Bearbeitung des fertigen Produktes ist damit nicht möglich. Verwirrt aber auch nicht und richtet sich daher an eher unbedarfte Nutzer.

Die hier bei myphotobook.de eingesetzte Software gefällt mir sehr. Zum einen ist die Bestellsoftware sowohl für Windows, Mac und Linux nutzbar, zum anderen bietet sie auch ausreichend Funktionen und eine gute Übersicht.

Bei der Erstellung der Leinwand zum Beispiel wird das Bild gleich passend eingebunden. Leider wird hier standardmäßig der Rahmen komplett ausgeblendet, was mich anfangs irritierte. Aber Optional ist die Ansicht des Rahmens auch möglich. Somit kann ich natürlich genau sehen wie die Leinwand später erstellt wird.

Der spätere Rahmen des Bildes wird hier gelb überlagert
Der spätere Rahmen des Bildes wird hier gelb überlagert

Wie oben schon angedeutet habe ich mir auch die Software gerade im Hinblick auf die Erstellung von Fotobüchern angeschaut.

Die automatische Erstellung eines Fotobuches, das ja eigentlich jeder Anbieter in Ihrer Software hat, funktioniert gut. Zwar werden für Urlaubs-Fotobücher sicherlich keine örtlichen und zeitlichen optimalen Fotobücher erstellt, aber man bekommt gute Vorschläge für die Gestaltung. Und manchmal sind auch nur leichte Anpassungen nötig.

Die zur Verfügung stehenden Optionen sind ausreichend. Ich kann für jedes benutzte Bild noch ein paar Optionen einstellen wie zum Beispiel einen Rahmen oder eine Transparenz. Auch Ausschnitte sind gut und leicht machbar. Und von der Benutzerführung her sehr leicht zugänglich ohne zu verwirren oder zu stören. Das finde ich sehr gut gelöst.

Hier kann man auch problemlos ein Bild drehen. Stufenlos. Im ersten Moment vielleicht nicht wichtig, aber gerade ein gutes Fotobuch lebt davon das nicht alles trocken akkurat ausgerichtet daher kommt.
Leider ist aber keine Grad-Angabe für eine Drehung vorhanden. So muss man, wenn man mehrere Bilder gleich schräg (oder exakt gespiegelt) anordnen will, dies per Augenmaß bestimmen. Aber auch ohne Gradangaben ist die Funktion sehr gut nutzbar.
Zumal man hier eine doppelte Drehung vornehmen kann. Zum einen die Außenmaße schräg stellen, und dann das Bild in den Außenmaßen selber auch nochmal.  So kann man zum Buch gerade ausgerichtes Bild hinbekommen, das in einem schrägen „Rahmen“ steckt.

myphotobook.de Software
myphotobook.de Software

Welches Bild im vor einem anderen Bild liegen soll lässt sich hier natürlich auch festlegen. Eine Anzeige ob das Bildmaterial für den Druck in ausreichender Qualität vorliegt fehlt auch nicht.
Will man ein Hintergrundbild anlegen, so muss man dieses aber leider manuell auf die Seitegröße anpassen und in den Hintergrund verschieben. Andere Software erledigt dies nach einem Klick.

Alles in allem eine gute realisierte Software, bei der es mir sogar richtig Spaß gemacht hat damit zu arbeiten. Die beiden mir fehlenden Punkte (Gradangabe, Hintergrundauswahl) sind minimal und stören bei der Erstellung auch hochwertiger Fotobücher sicherlich nicht.

 Fazit

Ich bin ein wenig überrascht, das muss ich sagen. Und zwar von der Software. Die ist wirklich gut und in meinen Augen kundenfreundlich. Die automatische Erstellung eines Fotobuches liefert interessante Anregungen, also ruhig mal nutzen. Alles übernehmen muss man ja nicht, aber inspirieren lassen ist kostenlos. 😉

Das einzige „Problem“ was ich bei der Software hatte war die etwas gröbere Anzeige meines Bildes. Das liegt sicher an der sehr hohen Auflösung und damit sehr großen Datei. Dies muss schließlich für die Anzeige herunter gerechnet werden. Ganz unschuldig ist der Rechner daran aber sicher auch nicht.

Die gelieferte Leinwand war top. Auch war die Verpackung gut, und der Versand selber zügig.

Insgesamt bin ich froh das ich diesen Dienst testen durfte. Er wäre sonst wahrscheinlich von mir so nicht wahrgenommen worden für meine Fotoprodukte die ich ja doch öfters erstelle als hier im Blog beschrieben. Ich werde ihn nun aber sicher berücksichtigen, auch wenn ich für diesen Test trotz der kostenlosen Leinwand die Versandkosten selber zahlen musste. 😉
Nein, meckern kann ich nicht. Ich kann  myphotobook.de nur wirklich empfehlen.

(Und natürlich ist der Anbieter auch auf facebook zu finden. Da Google+ noch keine Firmenprofile aktiv hat dort wohl leider noch nicht.)

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.