Verlosung: Akkuladegerät und eneloop-Akkus

Akkus

Wie ja bereits am Donnerstag angekündigt soll es hier einmal eine kleine Verlosung geben.

Ich bin ja bekennender Fan von eneloop-Akkus. Und das ganze natürlich nur geladen mit einem vernünftigen Ladegerät.

In sofern gibt es auch genau eines von den folgenden zu gewinnen:

Gewinn der Verlosung
Gewinn der Verlosung

1x BC-700 Ladegerät (incl. 2x 4 eneloop AA-Akku inkl. Akkubox) oder
2x je 4 eneloop AA-Akkus inkl. Akkubox

Natürlich Neuware. Noch nie benutzt oder geladen.

Also drei Gewinner kann es bei dieser kleinen Verlosung geben. Den Hauptpreis des Ladegerätes oder einen der zwei Akkupacks. Wie immer und überall: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnehmen könnt ihr bei der Verlosung bis zum 16.08. So habe ich dann, wenn ich aus dem Urlaub nächste Woche wieder komme, gleich ordentlich was zu tun und kann die Gewinner kontaktieren.

Doch wie kann man nun an der Verlosung teilnehmen?
Ganz einfach: per Kommentar, Twitter oder eigenem Blog.

Jeder der hier in diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt (mit echter Email, wird auch nicht weitergegeben an irgendwen) erhält ein Los.  Ihr dürft gerne auch erklären was für Akkus und Ladegeräte ihr nutzt, und wofür. Und vor allem auch: ob überhaupt 😉

Jeder der per Twitter auf diesen Beitrag verlinkt bekommt zwei Lose. Bitte nutzt die beiden Tags #bereichert und #akku. Sonst finde ich diese Beiträge bei Non-Followern nämlich nicht. (Folgen darf man mir natürlich gerne auch. 😉 )

So, und wer in seinem Blog einen Artikel über Akkus und Ladegeräte schreibt und auf diese Verlosung verlinkt  bekommt drei Lose. Bitte stellt sicher, das hier ein Trackback erscheint, kann aber aufgrund der Spamabwehr etwas dauern.

So kann jeder maximal 6 Lose bekommen. Welche Losnummer gewinnt wird dann random.org auswürfeln.
(Also nochmal: Kommentar: 1 Los, Twitter: 2 Lose, Blog: 3 Lose. Macht maximal 6 Lose pro Person)

Ansonsten bleibt mir noch viel Glück zu wünschen, und ich hoffe die kleine Verlosung gefällt euch.

Update:

Es gab wohl ein paar Mißverständnisse über den Preis. Tut mir leid das es da scheinbar einen Interpretationsspielraum gab, ich gelobe Besserung. Also noch einmal im Klartext (und oben auch nochmal verbessert):

Einmal das Ladegerät inklusive 2x 4 eneloop AA-Akkus in Akkubox

Und für zwei Gewinner jeweils einmal ein 4er Set eneloop AA-Akku in Akkubox.

Das könnte dir auch gefallen

% S Kommentare

  1. JürgenHugo sagt

    Ich hab ein Ladegerät, das is von „Heitech“. Hat mit 4 AA-Akkus (2500-er) 7,- € bei der Norma „im Vorbeigehen“ gekostet. Man kann aber auch AAA-Akkus aufladen.

    Ich brauch die Akkus im Moment nur für meine „Hauptmaus“, Sidewinder X8. Die kann ich zwar auch „on the Fly“ aufladen, mach ich aber selten. Zu irgendwas muß das Ladegerät ja gut sein.

    Der einzige, kleine Nachteil: für 4x AA mit 2500 brauchts 14 Stunden. Macht aber nix – ich hab noch 2 Akkus. So brauch ich das nur 1x im Monat – bei intensiver Mausbenutzung hält einer ne Woche.

    In anderen Geräten (z.B. dem Bluetooth-Keyboard von meinem iMac) nehm ich Batterien. Die halten da ziemlich lange. Und kosten pro 4 Stück ca. 1,- „Eu“. Bei Lidl, Aldi, Norma etc. Laut Tests sind die nicht arg schlechter als mehrfach so teure Markenware. So isses! :mrgreen:

  2. schwerie421 sagt

    Coole Idee, bei der ich doch sehr gern mitmache!
    Und da es um „eneloops“ handelt, umso mehr! Es gibt ja nix besseres!
    ;o)
    Ich nutze schon 2×2 in meinem Oregon und da mir gerade das Ladegerät abgeksckt ist, kommt mir das hier gerade Recht!
    Also immer her mit den weißen Dingern!
    ;o)

  3. jelly_snail sagt

    Ich habe schon duzendweise Eneloops, die aber immer geheimnisvoll verschwinden.
    Naja, ist ja auch klar: ein anderer Akku macht schlapp. Wozu greift man: Eneloops. Da weiß ich ja, daß die geladen sind. Also schwirren bei mir wahrscheinlich in den Wanduhren, in allen Fernbedienungen, in sämtlichen Kameras und im Garmin, in Taschenlampen und MP3 Playern die Eneloops rum und ich habe mal wieder keine Reserve…
    Alles in allem sind bei mir so um die 35 davon im Umlauf….
    Ladegerät ist ein altes von Aldi und wenn’s mal schnell gehen soll ein neues von Aldi. Da werden die Akkus aber dermaßen heiß, dann doch lieber langsam laden, bevor einem die Dinger mal um die Ohren fliegen…..

    Reicht das für ein Los?
    😉

  4. siggibär sagt

    Da ich schon länger mit dem Gedanken spiele, mir eneloops anzuschaffen, kann ich hier ja mal mein Glück probieren … 😉
    Derzeit nutze ich noch die „Billigdinger“ von Aldi inkl. dazugehörigem Ladegerät. Ich muss aber gestehen, dass die Dinger sehr ordentlich sind und auch eine angemessen lange Laufzeit haben!
    So, dann mal im Blog auch einen Artikel schreiben … 🙂
    Viele Grüße
    siggibär

  5. moritz sagt

    da mach ich doch gerne mit, im moment benutze ich eneloops und varta ready2use. aber neue akkus würden mir außerordentlich gut stehen 😉

  6. bOErdo sagt

    Seit einigen Monaten bin auch ich absoluter Fan der eneloop – Akkus. Hatte ich zuvor permanente Probleme mit der Laufzeit meiner Casio Exilim FH-20 (mit meinen alten Akkus oft nur wenige Minuten) kann man mit ihr jetzt ganz normal fotografieren. Zusammen mit dem AV4M Akku-Trainer machen die eneloops eigentlich immer eine gute Figur. Ich bin wirklich begeistert.

    Ach ja, der Preis: Der liegt natürlich mit 1,50€ erkennbar über dem anderer Akkus. Ich denke aber, sie sind ihr Geld durchaus Wert. Vor allem, weil sie meiner Exilim neues Leben eingehaucht haben. 😉

  7. koegel sagt

    Also ich benutze Hauptsächlich die Akkus von Lidl, welche es dort hin und wieder für 2,99 4 Stück gibt. Ich habe mit denen auch gute Erfahrung. So habe ich 12 Stück BJ 08/2008 welche ich nach bzw. vor JEDER Benutzung mit dem BCD-700 erst ent- und dann auflade.
    Die Akkus finden in meiner LD-20,der P7, dem 60Csx und der Kopflampe verwendung. Als Ersatz Akkus habe ich immer 8 Eneloops AA und 8 AAA im Auto liegen. Dank der geringen Selbstentladung ist auf die immer verlass, nützlich wenn ich mal ich die billigen Akkus vergessen habe.

    In meiner Digitalkamera kommen allerdings nur eneloops zum Einsatz, da die weit über die kapazität einer 2Gb Speicherkarte hinaus reichen.

  8. diltigug sagt

    Ich wollte mir gerade neulich erst ein paar eneloops zulengen und musste feststellen, das die gar nicht so einfach zu finden sind. Münchens großes Fotohaus führt sie nicht und eine der großen Elektronikmärkte hat sie aus dem Programm genommen (liefen nicht, weil zu teuer, die Aussage des Verkäufers).
    So kommt mir die Verlosung gerade recht.
    Ich könnte die Akkus gut für mein Garmin gebrauchen.

  9. Akkus für das Oregon | Leifaktor

    […] so besser, dass man genau diese jetzt hier gewinnen kann! Der Hauptpreis ist sogar ein richtig gutes Ladegerät inklusive Akkus, also nicht […]

  10. Kuchenmops sagt

    Für alle Geräte die öfter als 2 mal jährlich neue Batterien benötigen verwende ich aus ökologischen und ökonomischen Gründen Akkus. Hauptsächlich für meinen GPS-Empfänger (Magellan Triton, ein Akkufresser) oder für Leuchten diverser Art. Da nutze ich schon die Eneloop und bin äußerst zufrieden. Kürzlich wollte ich sparen und habe Discounterakkus (war ja „nur“ für Kinderspielzeug) gekauft – das Testprogramm im Ladegerät ergab daß sie neu schon defekt sind. In Zukunft keine Experimente – Eneloop halten was sie versprechen und sind den Mehrpreis WERT!

  11. Chris601 sagt

    Dann versuche ich auch einmal mein Glück. Ich nutze ebenfalls Eneloops und das Ladegerät IPC1 in Vollausstattung (Mit 2A-Ladestrom und Kfz-Stecker).

    Letzterer ist für meine „Expeditionen“ unerlässlich.

    Im Normalfall stell ich das Gerät immer auf „Entladen“ und nur, wenn es wirklich schell gehen muss, nutze ich höhere Ladeströme ohne vorher zu entladen. Einmal im Jahr checke (refresh) ich jeden einzelnen Akku und notiere die Kapazität.

  12. T-und-T sagt

    Ich habe ebenfalls auf eneloop umgestellt und bin bisher begeistert. In Taschenlamp, GPS, Blitzgerät, GPS-Tracker und mp3-Player halten die länger als alles was ich bisher verwendet habe. Wenn die Lebensdauer noch dem entspricht was versprochen wird kauf ich nie wieder andere Akkus.
    Viel Spaß im Urlaub 😉

  13. Leifa sagt

    Sehr schöne Idee, diese Verlosung, habe gleich schon einen Blog-Artikel darüber geschrieben. 😉

    Bei mir haben sich langsam immer mehr AA-Geräte angesammelt: Eine Taschenlampe (Fenix L2D), eine Kamera, ein kleiner Camcorder, dann mein altes GPS, das eTrex H und nun auch noch das Oregon 450. Alle brauchen 2xAA, von daher kann ich die Dinger sehr gut gebrauchen . 🙂

  14. Schrottie sagt

    Jaja, die Sache mit den Eneloops. Die habe ich schon lange im Hinterkopf, aber immer dann, wenn ichmal wieder Akkus verloren habe oder eben diese den Geist aufgaben, dann brauchte ich ganz dringend welche, so dass ich direkt beim nächsten Händler Nachschub geholt habe. Dort gab es dann aber immer nur herkömmliche Akkus und da die dnn ja erstmal neu waren, wurde die Umstellung auf die lange Bank geschoben. Und da wartet sie noch heute… 😉

  15. Efa Stein sagt

    Da bin ich doch gerne dabei. Getwittert wird gleich auch noch.

  16. Rene sagt

    Ich nutze derzeit alle möglichen Akkus:
    NiMH fürs CB-Gerät
    NiCD und Blei für Modellfahrzeug
    Accucell/Rayovac für Wenigstromverbraucher
    ansonsten die guten alten Batterien für Taschenlampe, sowie PMR-Gerät und fürs GPS

    Hat eigentlich jemand von euch Erfahrung hinsichtlich Accucell bzw. aufladbaren Akaline-Akkus und GPS-Geräten? Habe Bedenken wegen der Starkstromfestigkeit.

  17. Nosupermom sagt

    Im Moment benutze ich eher die guten Aldi-Batterien 😉 aber ich würde gerne auf Eneloop-Akkus umsteigen, da ich nur gutes darüber gehört und gelesen habe.

  18. Malinna sagt

    Oh, Eneloop-Akkus wollte ich auch schon immer gerne einmal haben. Allein die Optik spicht mich ja schon an. Dieser matte Glanz und der edle Schriftzug… und lange halten sollen die auch noch. Ja, da muss ich doch auch einfach mitmachen! Vielen Dank fürs Los 🙂

  19. Georg sagt

    Ich mag eneloops auch gerne. Hab sie schon seit erscheinen im Einsatz

  20. Lamima sagt

    Tja…Eneloops werden ja überall über den grünen Klee gelobt. Ob was dran ist konnte ich bisher noch nicht rausfinden – vielleicht klappt es ja nach dem Gewinn ..
    Den Lader allerdings würde ich auf JEDEN Fall nehmen 😉

  21. Arenque sagt

    Hallo,

    ich bin vor kurzem auf genau die Konfiguration umgestiegen, wie sie hier verlost werden soll.
    Vorher hatte ich ein Akkuladegerät von Lidl. Meine Akkus verloren markant an Leistung und wurden als defekt angezeigt. Ein Cacherkollege hat mich dann auf das BC 700 aufmerksam gemacht.
    Also habe ich mir das am nächsten Tag bestellt und einige eneloops dazu (und noch ein Oregon 550, weil es gerade bei amazon im Angebot war, aber das gehört nicht hierher 😉

    Zum Glück hatte ich die angeblich defekten Akkus noch nicht entsorgt, weil die mit der Refresh-Funktion des BC700 alle wieder zu retten waren.

    Warum ich gerne noch ein zweites Gerät hätte und deshalb an der Verlosung teilnehme? Damit ich das Gerät nicht immer meinem Mann entreißen muß, der es sich klammheimlich gerne mal „ausleiht“.

    Viele Grüße,
    Arenque

  22. Volkhard Wenzel sagt

    Von den eneloops habe ich auch schon viel Positives gehört. Das Ladegerät wurde uns bereits empfohlen, so daß wir dieses schon zu Hause haben. Ein zweites kann aber nicht schaden, da wir durch Garmins, Taschenlampen, Kopflampen etc. einen recht hohen Verbrauch an Akkus haben und zeitweilig mit dem Laden kaum nachkommen.
    Daher hoffe ich mal hier auf einen Preis 😉

    LG

  23. lazyrabbit sagt

    Eneloops benutze ich für alles was dieses Format verträgt:
    Taschenlampe, GPS, Duplobahn meines Sohnes :o)

  24. Daniel sagt

    ein paar eneloops habe ich schon für das etrex vista hcx. nun steht aber evtl der kauf eines oregano an. da wären ein paar zusätzliche eneloops natürlich klasse.

  25. Steffen sagt

    Ich nutze auch mit Begeisterung Eneloops. Sowohl im Oregon als auch in der Taschenlampe. Ich finde es klasse, daß ich einfach irgendwann aufgeladene Akkus als Ersatz dabei haben kann und mich auch bei spontanen Touren nicht stressen muß. Die Akkus sind natürlich paarweise gekennzeichnet, sodaß ich immer das Paar benutze, dessen Ladezeitpunkt am weitesten in der Vergangenheit liegt. Klappt prima. Geladen werden die Akkus mit einem Ansmann energy 4.

  26. matze sagt

    Hi!
    Ich würde auch gerne an der Verlosung teilnehmen. ICh nutze schon seit längerem eneloop Akkus und bin sehr zufrieden damit. Als Ladegerät nutze ich das „Ansmann Power Line 5 LCD“

  27. joedadue sagt

    Ich bin gerade dabei, unsere imensen Batterieverbrauch durch alle möglichen Spielzeuge und sonstigen Kleinverbraucher einzudämmen und habe daher schon teilweise auf eneloops umgestellt. Meine Erfahrungen sind bis jetzt hervorragend. Ärgere mich nur, daß ich nicht früher schon in die Dinger investiert habe.
    Gruß joedadue

  28. Schnueffler sagt

    Auch ich nutze eneloops schon lange im meinem Garmin. Mir kommt da gar nichts anderes mehr rein. Es gibt nichts Schlimmeres, als unterwegs festzustellen, dass die Reserveakkus sich mal wieder selber entladen haben und man keinen Saft mehr hat. Ist mir mit eneloops noch nie passiert.

  29. blueaxel sagt

    Ich benutze derzeit Ansmann Akkus und ein Ansmann Ladegerät. Würde mich über ne Erweiterung sehr freuen!

    Danke für das Los

  30. hmichel777 sagt

    da mach ich doch gerne mal mit:
    Ich nutze seit über einem Jahr AA-Eneloops für mein Garmin Colorado 300-GPSr. Ein Paar zum regelmäßigen Einsatz im Wechsel mit den ebenfalls hervorragenden „Ladda“ von „dem“ schwedischen Ausstatter. Außerdem habe ich noch 4 AAA für eine kleine PNR-Funke. Da ich diese aber sehr selten nutze, macht sich hier die super geringe Selbstentladung der Eneloops mal echt bezahlt. Die kann ich ein halbes Jahr im Rucksack liegen haben und trotzdem funktionieren sie einwandfrei.
    Ich habe auch ein Ladegerät von Sanyo zu den Eneloops. Bessere Ergebnisse erziele ich aber mit dem Ladda-Ladegerät vom selbigen Schweden. Im Sanyo-Ladegerät werden die Akkus unheimlich heiß. Das I*ea-Gerät schaltet ab, sobald die Akkus voll sind und hat auch keine Erhaltungsladungsfunktion. Das schützt die Akkus vor ständigem Nachladen, wenn man sie mal über Nacht drinnen lässt.

  31. rwu sagt

    Seit einem knappen Jahr benutze ich das Produkt eines Mitbewerbers. Und zwar die maxE von Ansmann. Dazu das passende Ladegerät in der 2er-Version. Auch nach längerer Zeit im nichtbenutzten Gerät sind die Akkus noch zu gebrauchen. Von daher hab ich nur gute Erfahrungen gemacht. 😉 Wenn Fortuna mitspielt, halte ich vielleicht bald ein paar Eneloops in der Hand und kann so direkt vergleichen! Leider sind 2 der 4 maxE-Akkus schon verschwunden… Wird also auch Zeit für Nachschub.

  32. S1G sagt

    Eine Eneloop ist für mich neben einer 18650 Zelle der beste Akku. Ob nun im mp3 player im GPS oder in der Taschenlampe. Auch im Fotoapparat macht eine Eneloop eine super Figur. Als Ladegerät benutze ich ein IQ-128. Also das baugleiche zum BC 700.

    VG S1G

  33. extrafruity sagt

    Hallo zusammen,

    mein Männe schwärmt total von diesen Akkus. Seit uns neulich unterwegs das GPS-Gerät einfach ausgegangen ist und ich auch sonst einige Enttäuschungen erlebt habe, mache ich hier einfach mal mit. 🙂 Ich würde sie wie so viele andere hier ins GPS stecken, oder in die Taschenlampe, oder oder oder… Möglichkeiten gibt es genug!

    Beste Grüße aus dem Rheinland
    extrafruity

  34. Azrael sagt

    Na, da will ich doch auch mal mein Glück versuchen. Eben jene Akkus stehen bei mir auf dem Amazonwunschzettel und wenn ich auf diese Weise welche erhalten kann, umso besser! 🙂

    Hab bislang nur gutes über die eneloops gehört und hoffe mal, dass ich auch bald zu den stolzen Besitzern gehöre! 🙂

    Mfg
    Azrael

  35. Basti sagt

    Oh ja… Eneloop Akkus 😉 Die hätte ich auch mal gern *g* Immer wenn ich welche haben wollte brauchte ich dringend Ersatz und habe mir dann normale gekauft :P. Ein ladegerät hab ich auch! Ein ganz tolles welches man direkt in die Steckdose steckt… es hat keinen namen.. aber ich glaube es lädt *g*

    Liebe Grüße

  36. GeoFaex sagt

    Habe mal günstig nen Posten mit 28 Sanyo HR-3U erstanden, daher benutz ich hauptsächlich die. Hab auch 4 Eneloops im Sortiment. Solange die HR-3U noch halten benutze ich die, und was nix mehr taugt wird durch Eneloops ersetzt.

    Gruß,
    GeoFaex

  37. AkkuShop sagt

    Dürfen wir auch mitmachen oder sind wir gesperrt?
    Die Kombination von Akku und Ladegerät ist aber auf jedenfall zu empfehlen.
    Viel Spaß bei der Verlosung.

    1. Chris sagt

      @AkkuShop wenn es für den eigenen Bedarf ist: bitte. 😉

      Meinetwegen dürfte auch Sanyo mitmachen, allerdings käme ich spätestens da ins Grübeln. 😉

  38. k4 sagt

    Das klingt mal interessant! Dann komme ich vllt. endlich mal von meinen Akkus vom Fotoapperat weg, die ich zZ für sämtliche Geräte nutze.

  39. Colaschnüre sagt

    Ich würde auch gerne am Gewinnspiel teilnehmen, weil meine Erfahrungen mit Ladegeräten durchaus durchwachsen ist.

    2 A**mann Geräte und beide haben mir im Laufe der Zeit etliche Akkus tot gekocht. Nun habe ich mir ein teures AV4m zugelegt, welches wie es scheint einen Defekt der Ladeschlusserkennung hat – toll. Manchmal schaltet es zu früh ab, manchmal deutlich zu spät. Wohlgemerkt mit neuen Eneloop!

    Die gekauften Eneloops bringen leider auch nicht die erwartenden Kapazitäten. Meine alen LSD maxE Zellen bringen – nach 2 Jahren Dauernutzung – mehr als die Eneloop nach dem trainieren. Irgendwie sind Akkus und Ladegeräte ein Wunder Punkt bei mir.

    Die Mailadresse existiert im Übrigen wirklich, also nicht wundern, wenn diese etwas „bla“ ist. 😀

    PS:
    Darf man Fragen wieso ein Blog eine solche Verlosung durchführt? Wurden die Gewinne gespendet?

  40. Tobias sagt

    Ich refreshe momentan meine ganzen Varta Ready2Use (die LSD Zellen von Varta) mit einem BC700. Hier merk ich schon, dass ein Lader bei 12 Akkus fast schon zu wenig ist. Bin bisher echt zufrieden mit dem BC700 und bin die ganze Zeit am überlegen mit den Eneloops.

    Ich nutze die R2U sogesehen nur für meine Taschenlampe (einmal Maglite mit P7 und einmal mit WA1185) und da müssen die Akkus schon echt viel mitmachen, die große Mag mit der WA1185 zieht ca. 3.5A und selbst da halten die LSD-Zellen die Spannung.

    Die Tage kommt noch eine Taschenlampe (nicht Mag!) die auch für 2xAA ausgelegt ist, für die werde ich mir vielleicht Eneloops kaufen.

  41. Bernd sagt

    Endlich mal gute Akkus und ein gutes Ladegerät wären wirklich schön! Ich habe nur so einen 0815 Lader und billig akkus vom Discounter. 🙁

  42. Oslo sagt

    Die Akkus sind einfach Spitze, habe schon ein kleines Set. Einmal ein Ladegerät für den PC mit zwei Akkus, dies nutze ich Hauptsächlich für meine Digicam. Und ich muß sagen die haben richtig Power, so gut lief es nicht mal mit Akkus einer anderen Namhaften Marke.

    Würde mich schon unheimlich über zusätzliche Akkus freuen =)

    Einen Tweet gibts auch
    http://twitter.com/Oslo18/status/20418579524

    LG Oslo 🙂

  43. Chris sagt

    @Colaschnüre:
    Klar darfst Du fragen. Willst Du auch eine Antwort? 😉
    Ok, zuerst. Ja, die Sachen sind gesponsert. Von mir. 😉 Wobei… vielleicht möchte der teilnehmende Akkushop ja eine Fortsetzung hier durchführen? Stehe solchen Ideen offen gegenüber. 🙂

    Und ansonsten… wollte halt mal was verlosen. Schauen, wie viele Leute man damit erreicht, und natürlich, das gebe ich auch zu, ein wenig das Blog bekannter machen.

  44. bebboh sagt

    Also seit etwa einem halben Jahr bin ich auch auf Eneloops umgestiegen und wurde bisher nie enttäuscht! Einzig mein derzeitiges Ladegerät macht mir ein wenig Sorgen 🙁 Immer wieder geht es „einfach aus“ – das ist sehr ärgerlich und ich habe nicht die Zeit ständig daneben zu stehen.

    Ich habe es noch von meinen alten Varta-Akkus und damit leider keine Kontrolle über den Ladestrom und weiß auch rein gar nichts über den Zustand der Akkus. Ich gelobe mir Besserung und darum finde ich diese Verlosung echt eine tolle Idee! Vielleicht schlägt ja der Zufall einmal zu? wer weiß, wer weiß.. 🙂

    Beste Grüße aus Halle übermittelt
    Thomas (alias bebboh)

  45. Sylvi sagt

    Ich würde mich auch sehr über das schöne Ladegerät und die Akkus freuen.

    Leider nutze ich weder Twitter, noch habe ich einen Blog, weshalb meine Chancen nicht die besten sind. *schnief*

  46. Rene sagt

    Hallo, Ich würde gerne mitmachen und schreibe dazu diesen Kommentar 🙂 Bitte meldet euch^^

  47. Zweazle sagt

    Ich glaube, ich muß mich outen: Ich benutze bisher keine Akkus. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, die liegen länger im Ladegerät, als daß ich sie benutzen kann…

  48. Sachi sagt

    Ich benutze Eneloop bisher noch nicht, aber wenn ich gewinne, dann mit Sicherheit 😉

  49. Bidone sagt

    Ich nutze schon einige Jahre die Eneloops und die Ready to use Akkus von Panasonic in meinem 60csx und auch im Zoom H2 Audiorekorder.
    Einfach klasse die Akkus, da sie immer einsatzbereit sind.

    Gruß Bidone

  50. Werner Mager sagt

    Also ich bin von Ansmann Ladegeräten überzeugt. Meine Taucherlampen lade ich schon seit mehreren Jahren statt mit dem Mitgelieferten Netzteil mit einem ACS traveller, kann ich nur empfehlen!

  51. Markus sagt

    Würde sehr gerne gewinnen

  52. Bibi sagt

    Ich benutze bisher keine Akkus, aber ich bin noch zu bekehren.

  53. Leila sagt

    Also das könnte ich unglaublich gut gebrauchen. Meine Akkus lade ich nämlich immer ewig und ich hab das Gefühl, die sind trotzdem nie wirklich aufgeladen… das ist echt immer ziemlich ernüchternd.
    Vielleicht helfen mir ja diese Wunderakkus ja 😀

    Mein Tweet: http://twitter.com/toitoitoiii/status/20902113711

  54. Jan sagt

    Ich würde die Akku in all meinen kabellosen Computergeräten nutzen. Maus, Tastutur, Kopfhörer und Co.

    Vielen Dank für die Verlosung.

  55. cyberkompost sagt

    Ich habe immer Akkus querbeet verwendet, aber seit ich zum ersten Mal die Eneloops verwendet habe bin ich ziemlich überzeugt von der Qualität.

  56. Hirsch Nadja sagt

    ich möchte auch gerne teilnehmen

  57. Carmen2401 sagt

    Habe hier getwittert und würde gerne an der Verlosung teilnehmen!

    http://twitter.com/Carmen2401/status/20911053474

    Meine Kids haben wirklich Unmengen von Akkus in allen möglichen Fahrzeugen verteilt. Ich brauch dringend ein zusätzliches Ladegerät, damit sie nicht immer meins im Dauereinsatz haben 😉

  58. Markus sagt

    Mein Blog ist leider eine typische Blogleiche und ihn nur für Gewinnspiele zu verwenden finde ich nicht gut. Daher nur 3 Lose über Kommentar und Twitter.

    Ich verwende immer noch einen alten „Varta Charge & Go“. Das geniale ist, dass die Akkus nach ca. 15 min. geladen sind. Leider halten die Akku mittlerweile nicht mehr lange. In meiner Maus sind sie in der Regel nach 7 Tagen wieder für einen neuen Ladevorgang fällig. Zum Glück dauert der aber ja nicht lange *g*.

    Twitter: http://twitter.com/mediox/status/20924174880

  59. herzblatt sagt

    Ich mache bei der Verlosung auch mit.

    Hier ist mein tweet:´
    http://twitter.com/herzblatt/status/20909181479

    Twittername: herzblatt

    Hier ist mein Blogbeitrag:
    http://rinolino.blogspot.com/2010/08/verlosung-auf-bereichertde.html

    Ich hatte mir mal ein kleines Ladegerät im Kaufland gekauft um meine Batterien aufzuladen. Das Ding war eigendlich ganz praktisch weil man es überall mit hinnehmen konnte (Urlaub oder so). Da konnte ich mal schnell bei Bedarf die Batterien aufladen. Die Batterien von meiner Digicam sind sowieso immer schnell leer und wenn man die nachkäuft auch nicht gerade billig. Jedenfalls hat sich mein kleines Ladegerät wirklich gelohnt.

  60. Heinz...elmann sagt

    Meine Digitalkamera würde sich über gute Akkus sehr freuen!

  61. Cinny1109 sagt

    ich habe kein Akkuladegerät. Die einzigen Akkus die ich habe sind in der maus und im telefon und dazu gibt es ja die Ladeschalen. Ich muss also immer die normalen Batterien kaufen und nachher entsorgen.

    Es gab mal ein Ladegerät, aber das hat mein Ex mitgenommen. LOL. Seit dem habe ich nie weider eins gefunden das so gut war das ich es kaufen wollte.

    Grüßle, Cinny

  62. sarahla sagt

    Also ich habe mein Ladegerät von Varta im Internet mitsamt Akkupack (4xAA) bestellt. Die hielten auch sehr lange sehr gut, aber irgendwann fing einer an rumzuspinnen und wollte sich nicht mehr laden lassen. jetzt sinds nur noch drei und da die sehr häufig in der Digicam verwendet werden, sind sie langsam auch nicht mehr auf volle Kapazität zu bringen. Da wären neue Akkus angebracht 😉

  63. Internetcheck sagt

    Hallo,

    ich nehme ebenfalls am Gewinnspiel per Twitter und Kommentar teil.

    Link zum Tweet: https://twitter.com/IntercheckBlog/status/21317299403

    Zurzeit nutze ich Ladegeräte für Controller meiner Konsolen, Taschenlampen und anderen häuslichen Geräten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Internetcheck

  64. blubalu sagt

    Akkus braucht man dauernd und daher kann man nie genug geladene rumliegen haben 😉 Vor einiger Zeit bin ich auch auf die Eneloops umgestiegen und ein paar reicht mir üblicherweise einen ganzen Tag im GPS Gerät. Ein paar mehr davon können also sicher nicht schaden.

  65. dd sagt

    Da ich schon teilgenommen habe, habe ich nun eine Mistadresse eingetragen.

    Ich wollte nur fragen ob Du die Gewinner auch hier bekannt gibst. Nicht das die Mail im Spamfilter landet. 🙂

  66. Chris sagt

    @dd: Ja, das ist doch selbstverständlich.

    Die Gewinner sind auch schon gezogen, und ich schreibe gerade den Blogpost.

  67. Elke sagt

    Die Eneloops sind wirklich eine schöne Bereicherung auf dem Markt der transportablen Energie. Ich brauchte noch welche für das Balance-Board

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.