Die Grillsaison hat bereits angefangen

Grill
Grill

Für viele hat die Grillsaison bereits wieder begonnen. Das Wetter lädt momentan ja auch regelrecht dazu ein.

Und Grillen macht ja auch Spaß und schmeckt gut. Egal ob man nun im kleinen Kreis grillt oder mit Freunden und Verwandten.

Der Grill

Nun ist es ja aber so, das nicht jeder einen Grill hat. Oder einen neuen braucht. Die Auswahl an den verschiedenen Grills ist enorm. Kugelgrill, Elektrogrill, Gasgrill etc.
Für mich ist der Kugelgrill einer der typischen Grillgeräte überhaupt. Bin mit so einem Modell eben aufgewachsen. Und dank des Deckels kann man dem Grillgut die Hitze von allen Seiten zukommen lassen. Das ermöglicht interessante Sachen.
Nun gibt es die bekannten (und leider teuren) Weber-Grills* allerdings gibt es auch deutlich günstigere Kugel-Grills*.

Was für einen Grill man aber kauft sollte davon abhängen wie oft man ihn benutzt und auch wo man ihn lagert.
Wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt und auf dem Balkon grillen will darf oftmals gar keinen Holzkohlegrill benutzen. Dies ist in vielen Hausordnungen verboten. Ist auch verständlich wenn man bedenkt, das der Rauch dann direkt in das Fenster vom Nachbarn nebenan ziehen kann. Glücklicherweise ist die Auswahl an Elektro-Grillgeräten* groß, und der Geschmack von Gegrilltem auch bei einem Elektro-Grill sehr gut.

Wenn man den Grill das ganze Jahr draußen stehen lassen will sollte man auf jeden Fall einen Grill mit Deckel nehmen. Denn dieser ist ja auch gleich ein Wetterschutz wenn der Grill nicht gebraucht wird. Der typische Vertreter hier ist der bereits angesprochene Kugelgrill.

Das Grillgut

Das typische Grillgut dürfte bei den meisten wohl einfach Fleisch und Würstchen sein. Fleisch aus der Kühltheke, entwedern normal, oder bereits fertig mariniert.

Aber man deutlich mehr grillen.
Fisch schmeckt gegrillt sehr lecker. Oder auch Gemüse. Oder ein lecker zubereiteter Feta.

Tolle Ideen für die nächste Grillparty bekommt man natürlich auf den üblichen Seiten wie zum Beispiel chefkoch.de oder küchengötter.

Natürlich gibt es auch passende Bücher*, in denen es oft nicht nur um die Rezepte geht.

Wer einmal damit angefangen hat, und merkt wie lecker solche Rezepte sind und wie toll sie das Grillen abrunden, der will bald kein einfaches „Packung auf und rauf auf den Grill“ mehr haben. Zu recht.

Also, frohes Grilles und lasst es euch schmecken!

Foto: Katja Hinsenbrock / pixelio.de

Das könnte dir auch gefallen

% S Kommentare

  1. Martin sagt

    Mit einem Elektrogrill könnte ich mich nie anfreunden. Meine Eltern hatten einen Gasgrill mit Keramikeinsätzen. Den fand ich klasse! Der hatte sogar einen Warmhalteplatte. Aber trotzdem finde ich den klassischen Kohlegrill immer noch am besten. Schließlich bekommt das Fleisch so auch sein Aroma.

  2. Björn sagt

    Ich liebe den Sommer und die Grllizeit, mit Freunden zusammen am Grill, da kann der Abend nur lang werden.

  3. Alois sagt

    Ja, ein Kugelgrill ist eine feine Sache, aber die Art und weise, wie man darauf grillt (zumindest bei geschlossenem Deckel) unterscheidet sich doch schon grundlegend, von der „klassichen“ Grillerei. Da die Geräte von Weber wie Du bereit erwähnt hattest nicht gerade billig sind, empfiehlt es sich, zum Austesten im Baumarkt mal einen 20-Euro-Kugelgrill zu kaufen und z.B. das indirekte Grillen erst mal ausprobieren. Ich habe einen Weber Kugelgrill und finde ihn echt klasse, aber ich habe ihn nur, weil ein Freund von mir sich einen gekauft hatte, aber überhaupt nicht damit klar kam, sodass er sich einen konventionellen Grill (Holzkohle) gekauft und mir seine Weber-Kugel überlassen hat 🙂

  4. Sabrina sagt

    Ich habe einen Kugelgrill und bin sehr zufrieden. Grillen bringt doch immer Freude!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.