Und plötzlich war es dunkel – Abhilfe schafft eine USV

Manchmal ist es schon erstaunlich wie selbstverständlich für uns einige Dinge geworden sind.

Gestern nacht war ich noch am Rechner. Auf einmal war fast alles dunkel und es piepte sehr laut.
Ja, Stromausfall. Alle Lichter waren aus. Gut, für den Fall habe ich ja eine Taschenlampe und auch Kerzen.
Aber für uns ist der Strom einfach schon eine Selbstverständlichkeit geworden.

Nun gut, gestern nacht war alles dunkel. Bis auf meinen Rechner, der lief noch.
Aber auch nur, weil ich vor Jahren dank zwei kurz aufeinander folgenden Stromausfälle einen größeren Datenverlust hatte. Und vorgebeugt hatte.

APC USV in Mehrfachsteckdosen-Form
APC USV

Mein Rechner ist an einer Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV bzw. UPS) angeschlossen. Ich will nicht mitten in der Arbeit einen Rechner haben, der von einer Sekunden auf die andere aus ist. Und will schon gar nicht wissen, ob ich danach noch alle Daten habe.

So eine USV bietet sich natürlich besonders für Leute an, die viel am Rechner arbeiten. Und die eben keinen Laptop nutzen.

Die USV, die stetig aktiv ist, speist die angeschlossenen Geräte mit Strom aus dem internen Akku, wenn der Netzstrom ausfällt. Das braucht ein Laptop mit funktionierendem Akku natürlich nicht.
Allerdings hat eine vernünftige USV auch einen Netzfilter und Überspannungsschutz, so das der Rechner hier vor Schäden bewahrt wird.
Und das ist immer ein großer Pluspunkt. Egal ob bei Gewitter, schlechter Hausverkabelung oder anderen Verbrauchern.

So eine USV ist übrigens nicht mal so teuer. Klar, es gibt die großen USV wie sie in Rechenzentren genutzt werden. Die können ganze Rechnerfarmen kurzzeitig mit Strom versorgen bis der Notdiesel anspringt.
Aber im privaten oder auch kleinem beruflichen Umfeld ist das natürlich etwas übertrieben.

Aber eine kleine USV hält einen normalen PC ein paar Minuten in Betrieb. Genug Zeit die aktuelle Arbeit zu speichern und den Rechner ordentlich herunter zu fahren. So gibt es einen Datenverlust.
Einige Geräte kommunizieren auch direkt mit dem PC über USB und bringen den Rechner so automatisiert in den Ruhestand.

Das ist sehr praktisch. Wie ich gestern auch wieder erleben durfte. Das Licht war aus. Mein Rechner gab mir eine Warnmeldung das der Rechner in kürze herunterfährt, und die USV piepste zur Warnung das kein Netzstrom mehr da ist. Alles in allem konnte ich problemlos den Rechner runterfahren.
Als der Strom wieder da war bin ich sicher gewesen keinerlei Datenverlust gehabt zu haben.

Für jemanden der seinen Rechner zum arbeiten braucht wirklich ein beruhigendes Gefühl. 🙂

Und wie gesagt ist so eine USV nicht teuer. Selbst eine unterbrechungsfreie Stromversorgung vom namhaften Hersteller APC kostet momentan bei Amazon gerade einmal 55 Euro (APC Back UPS ES 400*) Die USV hat 400VA und kann damit einen normalen PC rund eine halbe Stunde in Betrieb halten.

Der Hersteller ist eine sehr bekannte Marke im Bereich der USVs, und diese kleine Steckdosen-USV fungiert gleich auch noch als Mehrfachsteckdose. Eine ältere Version hiervon tut hier bei mir Ihren Dienst. Und ich bekomme immer noch vollen Service für mein schon eingestelltes Gerät.
Von der 100.000€ Geräteschutzversicherung, die APC für angeschlossene Geräte gewährt, mal ganz zu schweigen.

Wer also auf den PC, und die Daten darauf, angewiesen ist tut nichts falsches, wenn er sich so eine USV kauft. Oder für leistungshungrige Geräte die etwas größere Version APC Back UPS ES 700* mit 700 VA.

Wer natürlich noch mehr Power braucht findet bei APC auch die großen USV…

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.