Dänischer Krimi? Nordlicht – Mörder ohne Reue

Ich hatte die letzte Zeit die Gelegenheit mir die Krimi-Reihe „Nordlicht – Mörder ohne Reue„* auf DVD anzuschauen. Leider erscheint der Artikel krankheitsbedingt nun etwas später.

Aber soviel sei zu Anfang schon verraten: wer noch ein Geschenk zu Weihnachten sucht könnte hiermit fündig geworden sein.

Der Film

Zum Anfang aber erst einmal: Ist es nun ein Krimi? Oder ein Thriller?
Man liest beide Varianten, aber schlussendlich kann man es wohl nicht so genau sagen. Von der Thematik her ist diese Reihe ein Krimi. Es geht um um eine Kommissarin und einen Profiler. Beide kämpfen gegen das „Böse“.
Aber es gibt auch genug Thriller-Elemente. Von denen ich lieber erst einmal nichts erzählen möchte. Die Spannung soll ja aufrecht erhalten bleiben. 🙂 Ich kann aber sicher problemlos verraten das ein „Tatort“ oder andere bekannte deutsche Krimi-Serien relativ wenig Spannung dagegen aufweisen.
Einigen wir uns auf Krimi. Mit Thriller-Elementen. 🙂  Somit spricht er sicherlich auch Fans beider Genres an. Was sicherlich nicht ganz ungewollt ist.

Wie im Titel schon verraten stammt diese Krimi-Reihe nicht aus Deutschland. Sondern sie spielt in Dänemark. Regie führte Birger Larsen, der auch für die vielleicht bekannte Serie „Kommissarin Lund“ Regie führte.

Die Kommissarin Kathrine Ries Jensen von der Kopenhagener Mordkommision wird in dieser Serie aus 6 Filmen vor jeweils schwierige Aufgaben gestellt. Die etwas starrköpfige und emotionale Kommissarin lässt sich hierbei aber von dem Profiler Thomas Schaeffer helfen. So wird aus den beiden, vielleicht beide etwas eigenwilligen Personen, ein Team.

Zusammen setzen Sie alles daran die Verbrechen aufzuklären. Zum Beispiel den Serienkiller der seine Opfer nicht nur nach einem perfiden, eigenen Plan auf einer Art eigenem Friedhof beerdigt. Zu seinem eigenen Kick quasi in einer Holzkiste lebendig begraben, bzw. gefangen hält.

Die Umsetzung

Die Filme sind alle filmtechnisch hervorragend umgesetzt. Es ist ein schneller Stil, dennoch wird hier viel Tiefgang vermittelt. Und dies beides zu vereinen ist eindeutig nicht leicht. Aber es gelingt.
Zur Spannung trägt auch schon die, vielleicht anfangs eigenwillig anmutende, Farbgebung bei. Sie ist eher etwas kühl und farbenarmer dargestellt. Aber dieses Bild ergänzt hervorragend die Szenerie. Und auch wenn diese Farbgebung eben anfangs etwas irritieren mag legt sich dies eigentlich sehr schnell.

Insgesamt geht es in den Filmen nicht um schöne Bilder, auch wenn die Szenen perfekt umgesetzt sind. Sondern es wird die kühle Realität dargestellt. Kalt, dreckig und derbe wie sie nun einmal ist.

Sehr zart besaitete Personen könnte dies vielleicht sogar zu viel sein. Auch wenn hier kein Blut in Strömen fließt, man kann doch öfters mit den Opfern mitleiden. Oder eben auch mit den beiden Hauptpersonen.

Die DVDs

Diese Serie, die vor kurzem zu etwas späterer Stunde im Fernsehen lief kann man sich mittlerweile auf DVD holen. Beziehungsweise alle sechs Folgen dieser Serie auf einmal. So hat man 540 Minuten spannende Unterhaltung für Zuhause, freigegeben sind die Filme übrigens ab 16 Jahren.
Selbstverständlich sind die Filme auf der DVD in deutscher Sprache, auch wenn die Serie ja in Dänemark spielt.
Die Firma Edel Germany hat diese 6er Box rausgebracht, und an der DVD-Umsetzung lässt sich nicht meckern. Diese ist einwandfrei.

Meine Meinung

Ich gebe zu, ich bin nicht der typische Krimi-Fan. Wenn ich an den „Tatort“ denke schalte ich lieber um. Mir fehlt da einfach die Spannung. Oder eben der Witz.
Auch wenn ich ein großer Columbo-Fan* war. Dort war aber eben sehr viel Witz vorhanden. Ein als sehr trottelig auftretender Kommissar. Und die Spannung, wie wird er nun diesmal den Mörder, der ja von Anfang an bekannt war, überführen.

Die Serie Nordlicht – Mörder ohne Reue* setzt hier auf Spannung. Und das tut sie wirklich gut. Ohne zu viel zu verraten kann ich zwar nicht genaueres sagen, aber ich habe so einige Male heftig mit gebangt. Und war auch immer wieder erleichtert.
Ich finde dies eine sehr schöne gute Umsetzung der Thematik. Und eine die einen auch automatisch dazu bringt nicht sich nebenbei noch anders zu beschäftigen.

Ich kann diese Serie wirklich empfehlen für Leute die Spannung mögen.

 

 

Das könnte dir auch gefallen

% S Kommentare

  1. Nina sagt

    Hi Chris, danke für den Beitrag und die damit verbundene Weiterempfehlung de Serie!
    Ich bin selbst ein großer Krimi-Fan, habe aber noch nichts von der Serie gehört.
    Nächstes Jahr muss ich mich spätestens mal genauer über diese Erkundigen 🙂
    Und mir eventuell sogar zulegen!
    Lg 🙂

  2. Wolfram sagt

    Ich kann mich durchaus auch als Krimi Fan bezeichnen.
    Aber das habe ich wohl verpasst. Naja vielleicht kann ich das ja bei gegebener Zeit nachholen.
    Mehr Werbung dafür wäre sicher auch nicht verkehrt.

  3. Christian sagt

    Danke für den Tipp, ich bin eigentlich auch kein Fan von Krimis aber der hier klingt recht spannend. Ich finde generell Filme aus Skandinavien sehr sehenswert, da können sich deutsche Filmemacher was abschauen. Besonders Buchverfilmungen liegen den Skandinaven. Stieg Larsens Verblendung (der alte und der neue Film) oder Headhunters sind beide hervorragende Bücher und Filme.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.